Projekte in der Umsetzung

Leerstandsleitfaden

Das interkommunale Projekt der Kommunen Borgentreich und Willebadessen behandelt das Thema Leerstand. Ziel ist es Wege zur Beseitigung von Leerständen zu ermitteln und zu dokumentieren. Die Handlungsalternativen werden gemeinsam mit den Eigentümern und Bürgern vor Ort erarbeitet und können durch ihre hohe Allgemeingültigkeit auf andere Kommunen übertragen werden.

Geplante Laufzeit: April 2017 bis Dezember 2018, Förderung: 61.191 €

Aktueller Stand: Von der Bezirksregierung bewilligt.

 

2.     Machbarkeitsstudie Dorfladen

Die Nahversorgung ist im ländlichen Raum nicht immer einfach. Die Initiative Dringenberg und Umgebung e.V. hat sich diesem Thema angenommen. Mit der Machbarkeitsstudie soll die Wirtschaftlichkeit und Nachhaltigkeit für einen potenziellen Dorfladen in Dringenberg ermittelt werden.

Geplante Laufzeit: Mai 2017 bis November 2017, Förderung: 2.156 €

Aktueller Stand: Von der Bezirksregierung bewilligt.

 

3.     EXPO

Existenzsicherung, Partnerschaft, Ortsbelebung Höxter, Integration - sind die Stichpunkte zum interkommunalen EXPO Projekt der Kommunen Nieheim, Marienmünster und Steinheim. Das Projekt richtet sich insbesondere an geflüchtete Familien in den Gemeinden. Mit der Unterstützung eines Planungsbüros sollen die Familien ganzheitlich betreut und ihnen private und berufliche Perspektiven aufgezeigt werden. Darüber hinaus werden Kontakte zu Unternehmen aufgebaut, die beispielsweise Praktikumsplätze zu vergeben haben. Das klare Ziel des Projektes ist die Integration auf allen Ebenen mit Unterstützung aus dem Ehrenamt.

Geplante Laufzeit: Juli 2017 bis Juni 2019, Förderung: 97.615 €

Aktueller Stand: Von der Bezirksregierung bewilligt.

 

4.      Historisches Willebadessen - Eine Zeitreise in Bildern

Wie sah die Innenstadt eigentlich früher aus und wie hat sich der Bäckerbetrieb im Ort gewandelt? Diesen und weiteren Fragen zur Geschichte in Willebadessen geht die Katholische Studierende Jugend Diozöse Paderborn e.V.  in ihrem Projekt auf den Grund. Die Recherchen zur Entwicklung der Stadt, auch kulturell gesehen werden mit ehrenamtlicher Unterstützung durchgeführt und in einem Online-Archiv aufbereitet.

Geplante Laufzeit: Juli 2017 bis Oktober 2018, Förderung: 3.088 €

Aktueller Stand: Von der Bezirksregierung bewilligt.

 

4.      Zukunftswerkstätten Hardehausen

Mit den Zukunftswerkstätten sollen Menschen im gesamten Kreis Höxter angesprochen werden, die sich für die Entwicklung ihrer Heimat engagieren möchten, und zwar in und neben den üblichen Vereinsstrukturen. Um die Motivation in den Dörfern zu fördern, soll vor allem das projektförmige Ehrenamt eingeführt werden. Nach einer Ideenschmiede in den einzelnen Dörfern und der kommunalen Zustimmung sollen konkrete Ideen realisiert werden. Zum Austausch untereinander wird ein kreisweites Netzwerk für ehrenamtliches Engagement vorbereitet und etabliert.

Geplante Laufzeit: August 2017 bis Dezember 2021, Förderung: 121.558 €

Aktueller Stand: Von der Bezirksregierung Bewilligt.

 

Pflegelotsen

Familie und Beruf zu verbinden ist nicht immer leicht. Mit dem Projekt "Qualifizierung zum betrieblichen Pflegelotsen im Kreis Höxter" werden insgesamt 72 betriebliche Pflegelotsen für klein und mittelständische Unternehmen im Kreis ausgebildet, die Ansprechpartner/in zum Thema Beruf und Pflege von Angehörigen sind. Die Pflegelotsen führen kollegiale Erstberatungen durch und haben ein umfangreiches Repertoire an Informationen zu Hilfsangeboten im Kreis Höxter und zum Thema Pflege von Angehörigen.

Geplante Laufzeit: Dezember 2017 bis Dezember 2020, Förderung:  6.250 €

Aktueller Stand: Von der Bezirksregierung Bewilligt.