Zum Inhalt (Access key c)Zur Hauptnavigation (Access key h)Zur Unternavigation (Access key u)

Neukonzeption einer Dauerausstellung: „Das Jahrtausend der Mönche – Von der Gründung Corveys bis ins Goldene Zeitalter“

Beschreibung

Die aktuell vorhandene und mehr als 30 Jahre alte Dauerausstellung mit Leihgaben der Kirchengemeinde St. Stephanus und Vitus Corvey in den Räumlichkeiten der ehem. Konventsgebäude in Corvey ist nicht mehr zeitgemäß und bedarf dringend einer kompletten Neukonzeption. Sowohl die Präsentation der Exponate als auch die Vermittlung der für Besucher*innen relevanten Inhalte ist nicht mehr attraktiv gestaltet und vermittelt nicht die eigentlichen Inhalte um das „Welterbe Corvey“.

Durch die Neukonzeption der Dauerausstellung wird die 1.200-jährige Geschichte von Corvey lebendig und informativ erlebbar gemacht. Die Gäste haben durch die verschiedenen digitalen Medien und Informationsbereiche innerhalb der Ausstellungsräume die Möglichkeit, den Besuch nach ihren persönlichen Wünschen und Anforderung auf der Ebene der Informationen zur Geschichte und zu den präsentierten Exponaten zu gestalten. Erreicht wird dies, indem „Das Jahrtausend der Mönche“ als durchgehende Geschichte mit aufeinander aufbauenden Informationen / Kapiteln dargestellt und somit das „Welterbe Corvey“ modern inszeniert wird.

Covey

Das ist unser Ziel

1. Verschaffung eines Gesamtüberblicks zur wechselvollen Geschichte des Klosters und seiner Ausstrahlung von der Gründung bis zur Säkularisation 1803. Grundlage hierfür ist ein modernes didaktisches Konzept für verschiedene Zielgruppen (Alter, Bildungsgrad, Teilhabemöglichkeit aufgrund körperlicher Einschränkungen etc.).

2. Ein besonderer Schwerpunkt liegt auf der Präsentation von erhaltenen Originalen. Die Spannbreite der Exponate reicht hier von einzigartigen archäologischen Funden und Originalen der karolingisch-romanischen Steinmetzkunst, bis hin zu wertvollen Exponaten der Goldschmiedekunst und von Paramenten aus der Zeit des 17. und 18. Jahrhunderts. Aktuell werden viele dieser wertvollen Exponate einer sorgfältigen Restaurierung unterzogen. Hieraus ergibt sich die Möglichkeit, je nach Abschluss dieser Arbeiten auch immer wieder wechselnde Exponate in die Dauerausstellung hineinzunehmen und so auch den Gästen Anreize zu geben, die Ausstellung mehrfach aufgrund neuer Exponate und Informationen zu besuchen.

3. Das Westwerk und die Barockkirche sollen mit den Dauerausstellungsräumen im ehemaligen Konventsgebäude durch ein inklusives Besucherleitsystem verbunden werden. So können sich die Gäste besser innerhalb des Rundganges orientieren und die Barrierefreiheit beim Besuch wird nachhaltig unterstützt.

Das ist unser Weg

  • Oktober 2021: Positiver LAG-Bescheid

In Planung

Fördersumme:
250.000 €

Laufzeit:
15 Monate
Januar 2022 - März 2023

Projektträger:
Katholische Kirchengemeinde St. Stephanus und Vitus Corvey

Marktstr. 21
37671 Höxter
Telefon: 05271/2414

 
Silhouette
Logo Kultirland Kreis Höxter

Anschrift

Lokale Aktionsgruppe (LAG)
Kulturland Kreis Höxter e. V.
Abdinghofweg 1
34439 Willebadessen

Kontakt

Telefon: 0 52 71 / 97 43-44
oder:       0 52 71 / 97 43-45
Telefax: 0 52 71 / 97 43-344

E-Mail: nfldr-n-hx
Kontaktformular

Tel. Servicezeiten

Montag & Freitag
9:00 – 13:00 Uhr
Dienstag – Donnerstag
9:00 – 15:30 Uhr

Logo-Mix_neu

Europäischer Landwirtschaftsfonds für die Entwicklung des ländlichen Raums: Hier investiert Europa in die ländlichen Gebiete unter Beteiligung des Landes Nordrhein-Westfalen.