Zum Inhalt (Access key c)Zur Hauptnavigation (Access key h)Zur Unternavigation (Access key u)

Begegnungstreff Manrode

Beschreibung

Wasser spielt in Manrode, einem Ortsteil der Orgelstadt Borgentreich, seit jeher eine große Rolle. Mit der Umgestaltung der alten Teichanlage wird die Wasser-Thematik wieder präsent gemacht und ein neuer Treffpunkt für Radfahrer, Wanderer und die Einwohner Manrodes geschaffen.

Manrode Teichanlage Bestand

Das ist unser Ziel

Die Umgestaltung der Teichanlage ist ein lang gehegter Wunsch der Bevölkerung. Der neu zu schaffende Begegnungsort wird ein zentraler Anlaufpunkt für alle Generationen. Ein Tretbecken, einen Naturteich und einen Planschbereich werden Bestandteile der neuen Anlage. Die Dreiteilung ermöglicht verschiedensten Personengruppen die Nutzung der Erholungsstätte.

Neben dem eigentlichen Teich entsteht auch eine multifunktionale Fläche mit Verweilmöglichkeiten und einer E-Bike-Station. Zusätzlich werden historische Grenzsteine nachgestellt, die im Original noch rudimentär an der Landesgrenze zwischen Hessen und Nordrhein-Westfalen stehen. Dadurch stellt der Platz auch für Geschichtsinteressierte ein attraktives Ausflugsziel inmitten des Dorfes Manrode dar.

Das ist unser Weg

April 2017: positiver Beschluss der LAG
Juli 2018: Einreichung des Antrags bei der Bezirksregierung
August 2018: Zuwendungsbescheid

Fotos: Bestand Teichanlage Manrode, 2017

in der Umsetzung

Fördersumme:
104.901 €

Laufzeit:
15 Monate
August 2018 - Oktober 2019                

Projektträger:
Stadt Borgentreich
Am Rathaus 13
34434 Borgnetreich
www.borgentreich.de

 
Silhouette
Logo Kultirland Kreis Höxter

Anschrift

Lokale Aktionsgruppe (LAG)
Kulturland Kreis Höxter e. V.
Corveyer Allee 7
37671 Höxter

Kontakt

Telefon: 0 52 71 / 97 43-44
Telefax: 0 52 71 / 97 43-344
E-Mail: nfldr-n-hx
Kontaktformular

Servicezeiten

Montag – Donnerstag
8:00 – 16:00 Uhr
Freitag
8:00 - 12:00 Uhr

ELER

Europäischer Landwirtschaftsfonds für die Entwicklung des ländlichen Raums: Hier investiert Europa in die ländlichen Gebiete unter Beteiligung des Landes Nordrhein-Westfalen.