Zum Inhalt (Access key c)Zur Hauptnavigation (Access key h)Zur Unternavigation (Access key u)

EXPO - Existenzsicherung, Partnerschaft, Ortsbelebung

Expo

EXPO – Existenzsicherung, Partnerschaft, Ortsbelebung – das sind die Stichpunkte zum interkommunalen Projekt der Kommunen Nieheim, Marienmünster und Steinheim. Angestrebt wird eine ganzheitliche umfassende
Integration der Menschen in den hiesigen Ortschaften.

Hand in hand für Expo

Das ist unser ziel

Das Projekt richtet sich insbesondere an geflüchtete Familien in den drei Gemeinden des Kreises Höxter. Mit der Unterstützung eines Planungsbüros werden die Familien ganzheitlich betreut und ihnen private und berufliche Perspektiven aufgezeigt. Darüber hinaus werden Kontakte zu Unternehmen aufgebaut, die beispielsweise Praktikumsplätze zu vergeben haben. Das klare Ziel des Projektes ist die Integration auf allen Ebenen mit Unterstützung aus dem Ehrenamt.

Den geflüchteten Menschen in den Kommunen Nieheim, Steinheim und Marienmünster werden somit Zukunftsperspektiven in der Region aufgezeigt. Insbesondere eine generationenübergreifende Integration der Familien wird dabei angestrebt. Kinder und Eltern sollen gemeinsam die Möglichkeiten in den Kommunen
kennenlernen und hier ihr neues Zuhause finden.

Das ist unser weg

  • Oktober 2016: positiver Beschluss der LAG
  • März 2017: Einreichen des Antrages bei des Bezirksregierung und Erteilung des vorzeitigen Maßnahmebeginns
  • Mai 2017: Ausschreibung des Projektauftrags
  • Juni 2017: Vergabe des Projektauftrags
  • Juli 2017: Zuwendungsbescheid

hinter der kulisse

in der Umsetzung

Fördersumme:
97.616 €

Laufzeit:
24 Monate
Juli 2017 - Juni 2019

Projektträger:
Stadt Nieheim
Marktstraße 28
33039 Nieheim
Telefon: 05274 982-0
www.nieheim.de

 
Silhouette
Logo Kultirland Kreis Höxter

Anschrift

Lokale Aktionsgruppe (LAG)
Kulturland Kreis Höxter e. V.
Corveyer Allee 7
37671 Höxter

Kontakt

Telefon: 0 52 71 / 97 43-44
Telefax: 0 52 71 / 97 43-344
E-Mail: nfldr-n-hx
Kontaktformular

Servicezeiten

Montag – Donnerstag
8:00 – 16:00 Uhr
Freitag
8:00 - 12:00 Uhr

ELER

Europäischer Landwirtschaftsfonds für die Entwicklung des ländlichen Raums: Hier investiert Europa in die ländlichen Gebiete unter Beteiligung des Landes Nordrhein-Westfalen.